19.06.2018

Gleisdorfer Karateka beim Karate-Austria-Tag 2018!

Am Samstag, dem 16. Juni 2018 fand in Wels (OÖ) der diesjährige Karate-Austria-Tag statt. Insgesamt nahmen diesmal an die 200 Karateka aus ganz Österreich an dieser Fortbildung teil, was einen absoluten Teilnehmerrekord darstellt. Vom Karateclub Gleisdorf waren Miriam, Yasmin und Robert Bassa sowie Jasmin Kalcher und Benni Zach angereist, um diesen Tag sehr unterschiedlich zu nützen:
Dr. Robert Bassa, der leitende Trainer des KC Gleisdorf war diesmal nicht im Karate-Gi anzutreffen, sondern fungierte als interessierter Beobachter der unterschiedlichen Kumite –Trainings. Während in anderen Sportarten Hospitationen schon seit Jahren zum Grundrepertoire erfolgreicher Trainer gehören, hinkt diesbezüglich die Sportart Karate aus den unterschiedlichsten Gründen etwas hinterher.
Yasmin Hörner-Bassa nutzte das reiche und hochqualitative Fortbildungsangebot dieses Tages, um sich in Theorie und Praxis auf den letzten Stand der Dinge bringen zu lassen.
Benni, Jasmin und Miriam trainierten in zwei schweißtreibenden Einheiten mit dem österreichischen Karate-Nationalteam unter der Leitung der Kumite -Bundestrainer.
Abgerundet wurde dieser ereignisreiche Tag am Abend durch ein hervorragendes Buffet.

Am Samstag, dem 16. Juni 2018 fand in Wels (OÖ) der diesjährige Karate-Austria-Tag statt. Insgesamt nahmen diesmal an die 200 Karateka aus ganz Österreich an dieser Fortbildung teil, was einen absoluten Teilnehmerrekord darstellt. Vom Karateclub Gleisdorf waren Miriam, Yasmin und Robert Bassa sowie Jasmin Kalcher und Benni Zach angereist, um diesen Tag sehr unterschiedlich zu nützen:
Dr. Robert Bassa, der leitende Trainer des KC Gleisdorf war diesmal nicht im Karate-Gi anzutreffen, sondern fungierte als interessierter Beobachter der unterschiedlichen Kumite –Trainings. Während in anderen Sportarten Hospitationen schon seit Jahren zum Grundrepertoire erfolgreicher Trainer gehören, hinkt diesbezüglich die Sportart Karate aus den unterschiedlichsten Gründen etwas hinterher.
Yasmin Hörner-Bassa nutzte das reiche und hochqualitative Fortbildungsangebot dieses Tages, um sich in Theorie und Praxis auf den letzten Stand der Dinge bringen zu lassen.
Benni, Jasmin und Miriam trainierten in zwei schweißtreibenden Einheiten mit dem österreichischen Karate-Nationalteam unter der Leitung der Kumite -Bundestrainer.
Abgerundet wurde dieser ereignisreiche Tag am Abend durch ein hervorragendes Buffet.