07.12.2015

Ein Wochenende mit LUCA VALDESI

Am 5. und 6. Dezember 2016 war Luca Valdesi bereits zum siebenten Mal zu Gast in Österreich, diesmal wieder im oststeirischen Gleisdorf. Mehr als 90 Karateka aus sechs österreichischen Bundesländern (Steiermark, Burgenland, Wien, OÖ, NÖ und Salzburg) und dem benachbarten Ausland haben sich zu diesem hochkarätigen Seminar angemeldet. Dieses Wochenende bot wieder einmal die Möglichkeit, um vom „Besten der Besten“ (Luca Valdesi hält bei unglaublichen 6 WKF Titeln und 22 EKF Titeln und ist hiermit laut dem Guiness-Buch der Rekorde der erfolgreichste Kata-Wettkämpfer aller Zeiten!) zu lernen.

5. Dezember: Pünktlich um 10.00 Uhr erfolgte die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister der Stadtgemeinde Gleisdorf, Herrn Christoph Stark (ÖVP). Nach einigen einleitenden Begrüßungsworten durch das ÖKB-Vorstandsmitglied Dr. Robert Bassa begann die schweißtreibende Vormittagseinheit, welche bis 12.30 Uhr dauerte. Neben der Heian Shodan und der Heian Nidan wurde erstmals an Luca Valdesis Spezialkata, der hochkomplexen Gangaku gefeilt. Nach der wohlverdienten Mittagspause standen am Nachmittag (von 15.30 Uhr – 18.00 Uhr) die Heian Sandan, Heian Yondan und der zweite Teil der Gangaku auf dem Programm. Nach insgesamt fünf fordernden Trainingsstunden auf höchstem Niveau (faster and stronger!!!), gab es am Abend die einzigartige Gelegenheit, mit dem nunmehrigen italienischen Shotokan Kata Bundestrainer bei einem gemütlichen Abendessen beim „Laurenzibräu“ etwas näher ins Gespräch zu kommen. Luca Valdesi war gerne bereit, aus seinem reichen Erfahrungsschatz zu erzählen.

6. Dezember: Von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr wurde zunächst die Heian Godan und danach wieder die Gangaku gelehrt. Durch ein geschicktes Aufwärmprogramm wurden die allseits etwas übersäuerten Muskeln rasch wieder auf „Betriebstemperatur“ gebracht. Nach der geduldigen Erfüllung sämtlicher Autogramm- und Photowünsche konnten alle Teilnehmer reich an zahlreichen neuen  Erkenntnissen ihre Heimreise antreten.

Resümee: Luca Valdesi erwies sich einmal mehr als exzellenter Karateka, Sensei und Trainer in einer Person. Der äußerst sympathische und menschliche Sizilianer verfügt neben seiner jahrelangen Wettkampferfahrung auch über ein immenses anatomisches, biomechanisches und sportwissenschaftliches Wissen, welches er bereitwillig an die Seminarteilnehmer weitergegeben hat.

Ausblick: Auf Grund der ausschließlich überaus positiven Rückmeldungen der teilnehmenden Karateka, wurde Luca Valdesi bereits am Nachmittag des 6.Dezember vom Obmann des KC Gleisdorf, Herrn Dr. Robert Bassa eingeladen, auch im nächsten Jahr wieder nach Gleisdorf zu kommen. Da ihn mit Luca Valdesi eine jahrelange Freundschaft verbindet, hat der italienische Bundestrainer natürlich gerne zugesagt. Er wird voraussichtlich Ende November wieder einen Lehrgang im steirischen Gleisdorf abhalten. Die beiden haben bei einem abschließenden Mittagessen gemeinsam ein interessantes Programm für den Lehrgang 2016 zusammengestellt. An dieser Stelle sei nur so viel verraten: es wird erstmals eine eigene Einheit zum Thema „FREESTYLE-Kata“ geben…

Ein besonderes Dankeschön gilt den folgenden Sponsoren:

SPORT 2000
Steiermärkische Sparkasse
Stadtgemeinde Gleisdorf
Stadtapotheke Gleisdorf
Kaufhaus Mörath (ADEG)

Am 5. und 6. Dezember 2016 war Luca Valdesi bereits zum siebenten Mal zu Gast in Österreich, diesmal wieder im oststeirischen Gleisdorf. Mehr als 90 Karateka aus sechs österreichischen Bundesländern (Steiermark, Burgenland, Wien, OÖ, NÖ und Salzburg) und dem benachbarten Ausland haben sich zu diesem hochkarätigen Seminar angemeldet. Dieses Wochenende bot wieder einmal die Möglichkeit, um vom „Besten der Besten“ (Luca Valdesi hält bei unglaublichen 6 WKF Titeln und 22 EKF Titeln und ist hiermit laut dem Guiness-Buch der Rekorde der erfolgreichste Kata-Wettkämpfer aller Zeiten!) zu lernen.

5. Dezember: Pünktlich um 10.00 Uhr erfolgte die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister der Stadtgemeinde Gleisdorf, Herrn Christoph Stark (ÖVP). Nach einigen einleitenden Begrüßungsworten durch das ÖKB-Vorstandsmitglied Dr. Robert Bassa begann die schweißtreibende Vormittagseinheit, welche bis 12.30 Uhr dauerte. Neben der Heian Shodan und der Heian Nidan wurde erstmals an Luca Valdesis Spezialkata, der hochkomplexen Gangaku gefeilt. Nach der wohlverdienten Mittagspause standen am Nachmittag (von 15.30 Uhr – 18.00 Uhr) die Heian Sandan, Heian Yondan und der zweite Teil der Gangaku auf dem Programm. Nach insgesamt fünf fordernden Trainingsstunden auf höchstem Niveau (faster and stronger!!!), gab es am Abend die einzigartige Gelegenheit, mit dem nunmehrigen italienischen Shotokan Kata Bundestrainer bei einem gemütlichen Abendessen beim „Laurenzibräu“ etwas näher ins Gespräch zu kommen. Luca Valdesi war gerne bereit, aus seinem reichen Erfahrungsschatz zu erzählen.

6. Dezember: Von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr wurde zunächst die Heian Godan und danach wieder die Gangaku gelehrt. Durch ein geschicktes Aufwärmprogramm wurden die allseits etwas übersäuerten Muskeln rasch wieder auf „Betriebstemperatur“ gebracht. Nach der geduldigen Erfüllung sämtlicher Autogramm- und Photowünsche konnten alle Teilnehmer reich an zahlreichen neuen  Erkenntnissen ihre Heimreise antreten.

Resümee: Luca Valdesi erwies sich einmal mehr als exzellenter Karateka, Sensei und Trainer in einer Person. Der äußerst sympathische und menschliche Sizilianer verfügt neben seiner jahrelangen Wettkampferfahrung auch über ein immenses anatomisches, biomechanisches und sportwissenschaftliches Wissen, welches er bereitwillig an die Seminarteilnehmer weitergegeben hat.

Ausblick: Auf Grund der ausschließlich überaus positiven Rückmeldungen der teilnehmenden Karateka, wurde Luca Valdesi bereits am Nachmittag des 6.Dezember vom Obmann des KC Gleisdorf, Herrn Dr. Robert Bassa eingeladen, auch im nächsten Jahr wieder nach Gleisdorf zu kommen. Da ihn mit Luca Valdesi eine jahrelange Freundschaft verbindet, hat der italienische Bundestrainer natürlich gerne zugesagt. Er wird voraussichtlich Ende November wieder einen Lehrgang im steirischen Gleisdorf abhalten. Die beiden haben bei einem abschließenden Mittagessen gemeinsam ein interessantes Programm für den Lehrgang 2016 zusammengestellt. An dieser Stelle sei nur so viel verraten: es wird erstmals eine eigene Einheit zum Thema „FREESTYLE-Kata“ geben…

Ein besonderes Dankeschön gilt den folgenden Sponsoren:

SPORT 2000
Steiermärkische Sparkasse
Stadtgemeinde Gleisdorf
Stadtapotheke Gleisdorf
Kaufhaus Mörath (ADEG)